×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen
Weihnachtsbäckerei

Kekse backen in der Weihnachtsbäckerei

Wenn sich von mehlbestäubten Backblechen der unwiderstehliche Duft selbstgebackener Vanillekipferl, Zimtsterne und Butterplätzchen verbreitet, dann liegt endlich wieder Weihnachten in der Luft. Wir finden: Keksrezepte für Weihnachten kann man nie genug haben. Deshalb verraten wir Ihnen einige unserer Lieblingsrezepte. Viel Spaß beim Nachbacken!
Backfibel: Rezeptideen für die Weihnachtszeit (PDF)
Zimtsterne
Zimtsterne

Zutaten:

  • 2 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 150 g feiner Zucker
  • ½ TL frisch gepresster Zitronensaft
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 1 gestr. TL Zimtpulver
  • 1 Prise gemahlene Nelken
Für ca. 24 Stück | Zubereitung: 1 Std. | 15 Min. Backen | 80 kcal pro Stück 
1. Die Eiweiße und das Salz mit dem Schneebesen des Handrührgeräts steif schlagen. Den Zucker unter Rühren langsam einrieseln lassen. Den Zitronensaft dazugeben und weiterschlagen, bis der Eischnee schön glänzt. Dann 3–4 EL von dem Eischnee abnehmen und für die Glasur beiseitestellen.
2. Die Mandeln mit Zimtpulver und den gemahlenen Nelken mischen. Die Mandelmischung zum Eischnee geben, vorsichtig unter den Eischnee mischen und die Masse zu einem gut formbaren Teig verarbeiten.
3. Den Backofen auf 150° (Umluft 130°) vorheizen. Mit einem angefeuchteten Teelöffel den Teig in den 24 Vertiefungen der Silikonform verteilen und glatt streichen.
4. Den oberen Teil der Silikonform auflegen. Die beiseitegestellte Eischneemasse mit einem spitzen Messer gleichmäßig und exakt auf den Teigsternen verteilen. Im Ofen (unten) ca. 15 Min. backen. Die Sterne sollten ganz hell bleiben. Die Form aus dem Ofen nehmen, die Zimtsterne in der Form auskühlen lassen. Wenn sie ganz kalt sind, die Plätzchen vorsichtig aus den Vertiefungen lösen.

© GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München (C.Richon: „Weihnachtsplätzchen“).
Schoko-Kekse
Schoko-Kekse

Zutaten:

  • 125 g weiche Butter
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Vanilleschote
  • 100 g Mehl
  • 87,5 g Speisestärke
  • 300 g halbbittere Kuvertüre
Für 12 Stück | Zubereitung: 25 Min. | 30 Min. + 1 Std. Kühlen | 15 Min. Backen | 125 kcal pro Stück 
1. Butter und Puderzucker mit dem Schneebesen des Handrührgeräts cremig rühren. Vanilleschote längs aufschlitzen, das Mark mit einem kleinen Messer herauskratzen und unterrühren. Das Mehl mit der Speisestärke mischen und mit der Buttermasse zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und 30 Min. in den Kühlschrank legen.
2. Den Backofen auf 175° (Umluft 160°) vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen. Mit der Ausstechform 12 Kekse ausstechen und auf das Blech legen. Im Backofen (Mitte) ca. 15 Min. goldbraun backen. Herausnehmen, mit dem Backpapier vom Blech ziehen und abkühlen lassen.
3. Inzwischen die Kuvertüre im heißen Wasserbad schmelzen. Jeweils 2 EL flüssige Kuvertüre in die Vertiefungen der Silikonform geben, Kuvertüre glatt streichen und mind. 1 Std. aushärten lassen (im Kühlschrank geht es schneller). Dann die Kuvertüre-Täfelchen vorsichtig aus der Silikonform lösen und evtl. überstehende Ränder entfernen.
4. Jeweils auf die vier Ecken eines Keks einen Tropfen flüssiger Kuvertüre geben und die Kuvertüre-Täfelchen darauf befestigen. Die fertigen Schoko-Kekse kühl aufbewahren.

© GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München (C.Richon: „Weihnachtsplätzchen“).
Cashew-Karamell-Herzen
Cashew-Karamell-Herzen

Zutaten:

  • 60 g Zucker
  • 40 g Cashewkerne
  • 180 g Mehl
  • Salz
  • 2 EL brauner Rohrzucker
  • 2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • 60 g Sahne
  • 120 g kalte Butter
  • etwas Fleur de Sel
  • 2 EL Milch
Für 60 Stück | Zubereitung: 25 Min. | 30 Min. Kühlen | 12 Min. Backen | 40 kcal pro Stück
1. Den Zucker in einer kleinen Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen und goldgelb karamellisieren lassen. Die Cashewkerne darin schwenken und alles auf ein doppelt gefaltetes Backpapier gießen. Die Karamellmasse vollständig abkühlen lassen.
2. Das Mehl in eine Schüssel sieben, 1 Prise Salz, Rohrzucker und Vanillezucker untermischen, Sahne und die Butter in kleinen Stückchen dazugeben und alles mit der Hand oder mit dem Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig kneten (oder in der Küchenmaschine verarbeiten). Für 30 Min. kalt stellen. Das Backblech mit Backpapier belegen.
3. Den erkalteten Nusskaramell in der Küchenmaschine oder mit einem scharfen Messer klein hacken. Ungefähr 4 kräftige Prisen Fleur de Sel untermischen. Den Backofen auf 200° vorheizen. Den Teig auf wenig Mehl portionsweise ca. 3 mm dick ausrollen und Herzen ausstechen. Die Herzen auf das Blech legen, mit Milch bestreichen und die Karamell-Mischung daraufstreuen.
4. Die Karamell-Herzen im Ofen (Mitte) ca. 10 – 12 Min. backen. Aus dem Ofen nehmen und auf dem Blech abkühlen lassen.

© GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München (C.Richon: „Weihnachtsplätzchen“).
Nuss-Oblaten
Nuss-Oblaten

Zutaten:

  • 200 g Walnüsse
  • 100 g Halbbitterschokolade
  • 3 Eiweiß
  • Salz
  • 200 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1 El Rum
  • 50 Backoblaten (4 cm Ø)
  • 50 g weiße Kuvertüre
  • Kakao zum Bestäuben
Für ca. 50 Stück | Zubereitung: ca. 15 Min. (plus Back- und Abkühlzeit)
1. Die Walnüsse hacken und in einer Pfanne fettfrei rösten. Die Schokolade raspeln. Die Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen, den Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. Rum zugeben und alles zu einer glatten Masse verrühren. Die Nüsse und Schokolade unter die Eiweißmasse heben.
2. Den Backofen auf 140 °C (Umluft 120 °C) vorheizen. Zwei Bleche mit Backpapier auslegen. Die Oblaten mit etwa 2 cm Abstand auf die Bleche legen. Mit zwei Teelöffeln kleine Teighäufchen abnehmen und auf die Oblaten setzen. Im Ofen etwa 20 Minuten backen. Abkühlen lassen.
3. Die Kuvertüre unter Rühren schmelzen, in einen Plastikbeutel geben, eine Ecke abschneiden und weiße Kuvertürefäden auf das Gebäck spritzen. Anschließend mit Kakao bestäuben.
Linzer Kekse
Linzer Kekse

Zutaten:

  • ½ Vanilleschote
  • 350 g Mehl
  • 250 g kalte Butter
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 130 g Zucker
  • Salz
  • 1 Eiweiß
  • 150 g Johannisbeerkonfitüre
  • Mehl zum Arbeiten
  • Puderzucker zum Bestäuben
Für 50 Stück | 1 Std. Zubereitung | 1 Std. Kühlen | 8 Min. Backen | 80 kcal pro Stück
1. Vanilleschote längs aufschlitzen und das Mark mit einem spitzen Messer herauskratzen. Das Mehl in eine große Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Butter in Flöckchen und den Zucker auf dem Rand der Mulde verteilen. Das Eiweiß, 1 Prise Salz und das Vanillemark in die Mulde geben. Alles mit den Händen zu einem glatten Teig kneten. In Frischhaltefolie wickeln und für ca. 1 Std. in den Kühlschrank legen.
2. Den Backofen auf 200° vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Teig portionsweise auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen. Nach und nach Spitzbuben ausstechen, die Hälfte davon mit einem Loch in der Mitte. Die Kekse aufs Blech legen und im Ofen (Mitte) in 6 – 8 Min. goldgelb backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
3. Die Konfitüre leicht erwärmen und durch ein Sieb streichen. Auf die ganzen Kekse verteilen, dabei rundherum einen kleinen Rand frei lassen. Die Kekse mit Loch mit etwas Puderzucker bestäuben, auf die ganzen Kekse setzen und leicht andrücken.

© GRÄFE UND UNZER VERLAG GmbH, München (C.Richon: „Weihnachtsplätzchen“).
Albertle
Albertle

Zutaten:

  • 250 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 125 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • Salz
  • 250 g Mehl
  • 125 g Speisestärke
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 2 El Sahne
  • Mehl für die Arbeitsfläche
Für ca. 35 Stück | Zubereitung: ca. 30 Min. (plus Back- und Abkühlzeit)
1. Die Butter mit dem Ei, dem Zucker, dem Vanillezucker und 1 Prise Salz mit dem Handrührgerät schaumig rühren. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen, hinzufügen und mit der Sahne zu einem glatten Teig kneten. Den Teig in Folie wickeln und 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
2. Den Backofen auf 175 °C (Umluft 155 °C) vorheizen. Den Teig anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 3 – 4 mm dick ausrollen. Kekse nach Belieben ausstechen und mit einem Keksstempel prägen.
3. Backbleche mit Backpapier auslegen und die Kekse darauflegen. Im Ofen 12–15 Minuten backen. Die Kekse auskühlen lasen und nach Belieben verzieren.
Weihnachtliche Cupcakes
Weihnachtliche Cupcakes

Zutaten:

Für den Teig:
  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 3 Eier
  • 175 g Mehl
  • 1 El Kakao
  • 1 Tl Backpulver
  • 1 Tl Spekulatiusgewürz
  • 125 ml Glühwein
  • 50 g gehackte Zartbitter-Schokolade
  • 50 g gehackte Haselnüsse
  • 12 Papierförmchen
Für das Frosting:
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 200 g weiche Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise gemahlener Anis
  • 1 Prise Pfeffer
Für 12 Stück | Zubereitung: ca. 20 Min. (plus Back- und Abkühlzeit)
1. Den Backofen auf 170 °C (Umluft 150 °C) vorheizen. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auslegen. Die Butter mit Zucker cremig rühren, die Eier einzeln unterrühren. Mehl mit Kakaopulver, Backpulver und Spekulatiusgewürz mischen und abwechselnd mit dem Glühwein unter die Butter-Ei-Masse rühren. Zuletzt die Schokolade und die Haselnüsse unterheben. Den Teig auf die Förmchen verteilen und auf der mittleren Einschubleiste etwa 25 Minuten backen. Danach auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
2. In der Zwischenzeit für das Frosting die Schokolade im Wasserbad schmelzen und wieder abkühlen lassen. Die Butter schaumig aufschlagen, die Kuvertüre dazugeben und cremig rühren. Zuletzt den Puderzucker mit allen Gewürzen gründlich untermischen. Sollte die Masse nicht fest genug werden, weiteren Puderzucker unterrühren. Danach mit einem Dekorierstift dekorativ je 1 großen Tupfen auf jeden Cupcake malen.
Tannenbaum Cake-Pops
Tannenbaum Cake-Pops

Zutaten:

Für den Teig:
  • 70 g weiche Butter
  • 70 g feiner Zucker
  • 1 Ei
  • 75 g Mehl
  • 1 Msp. Backpulver
  • 40 g Frischkäse
  • 70 g gesiebter Puderzucker
  • Butter für die Form
  • 12 Cake-Pop-Sticks
Für die Verzierung:
  • 100 g weiße Schokolade
  • grüne Lebensmittelfarbe auf Ölbasis
  • Zuckerperlen und Zuckerkringel
Für 12 Stück | Zubereitung: ca. 1 Stunde (plus Back-, Kühl- und Abkühlzeit)
1. Den Backofen auf 160 °C (Umluft 140 °C) vorheizen und eine kleine Kastenform (ca. 18 cm Länge) einfetten. Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, dann das Ei zugeben und gründlich unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und nach und nach unterrühren. Den Teig in die Form geben und auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten backen. 30 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.
2. Den Frischkäse gründlich mit dem Puderzucker verrühren. Die harten Ränder des Kuchens wegschneiden und den Kuchen mit den Händen zerbröseln. Die Frischkäsemasse mit den Kuchenbröseln vermischen und die Masse ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen, damit sie fest wird. Schneller geht es im Tiefkühlfach.
3. Tannenbaum-Ausstechförmchen auf einer mit Backpapier belegten Arbeitsfläche auslegen und den Teig in die Förmchen drücken, sodass sie ganz mit Teig gefüllt sind. Die Förmchen jeweils vorsichtig abnehmen und die Figuren auf Sticks spießen.
4. Für die Verzierung die Schokolade in Stücke brechen, im Wasserbad schmelzen lassen und grün einfärben. Die Tannenbäume in die grüne Schokolade tauchen. Zuckerperlen und Zuckerkringel in die Schokolade drücken. Die Cake Pops trocknen lassen.
Nikolausstiefel
Nikolausstiefel

Zutaten:

Für den Teig:
  • 300 g Mehl
  • 200 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Tl abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
  • 150 g Kokosraspel
  • Mehl für die Arbeitsfläche
Für Guss und Verzierung:
  • 175 g Puderzucker
  • 4 El Zitronensaft
  • Süßigkeiten zum Verzieren
  • Kuvertüre nach Belieben
Für ca. 19 Stück | Zubereitung: ca. 45 Minuten (plus Back-, Kühl- und Abkühlzeit)
1. Das Mehl mit der Butter, dem Salz, Puderzucker, Ei, Zitronenschale und Kokosraspeln in einer Schüssel mit dem Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in Folie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
2. Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen. Anschließend den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 4 mm dick ausrollen und 18–20 Nikolausstiefel (etwa 10 cm groß) ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im Ofen 10–12 Minuten backen.
3. Die Stiefel auf Kuchengittern abkühlen lassen. Den Puderzucker mit dem Zitronensaft zu einem Guss verrühren und in einen Plastikbeutel füllen. Die Spitze einer Ecke abschneiden und die Konturen des Stiefels mit Zuckerguss nachzeichnen. Zuletzt Schnürbänder mit einer Schleife zeichnen. Die Stiefel mit Zuckerguss und anderen Süßigkeiten verzieren.
Essbarer Baumschmuck
Essbarer Baumschmuck

Zutaten:

Für den Teig:
  • 125 g Mehl
  • 1 Eigelb
  • 50 g feiner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g weiche Butter
  • 1 Tl Honig
  • 1 Tl Zimt
  • 1/2 Tl Ingwerpulver
  • Mehl für die Arbeitsfläche
Für die Dekoration:
  • 100 g Puderzucker
  • Zuckerperlen und Zuckerherzen
  • Zuckerdekorstifte mit Glitter
  • silberne Schnur zum Aufhängen
Für ca. 40 Stück | Zubereitung: ca. 1 Stunde (plus Back-, Kühl und Abkühlzeit)
1. Das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und eine Mulde hineindrücken. Eigelb, Zucker, Salz, die weiche Butter in kleinen Stücken, Honig, Zimt und Ingwerpulver darin verteilen.
2. Alle Zutaten rasch zu einem gleichmäßigen Teig verkneten und zu einer Kugel formen. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
3. Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen. Auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche den Teig etwa 4 mm dick ausrollen und Sterne, Tannenbäume und Schneemänner ausstechen, bis der Teig verbraucht ist.
4. Die Kekse auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Mit einem Strohhalm in jedes Keks ein Loch stechen, an dem das Keks später aufgehängt werden kann. 10 Minuten backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
5. Puderzucker mit 2–3 El Wasser zu einem glatten Guss verrühren, mit dem die Zuckerperlen und Herzen angeklebt werden können. Die Kekse mit den Dekorstiften und dem Zuckerschmuck festlich schmücken und alles trocknen lassen.
6. Durch jedes Keksloch ein Stück Silberschnur ziehen, die Enden fest verknoten und den Christbaum mit den Keksen schmücken.

Backzubehör und praktische Küchenhelfer

Tipps & Rezepte rund ums Weihnachtsfest

So werden die Feiertage zur wundervollen Zeit für die ganze Familie: Wir geben Tipps rund um stimmungsvolle Weihnachtsdeko, verraten leckere Weihnachtsrezepte und verschenken dekorative Weihnachtskarten zum Ausdrucken.
Weihnachtskarten

Weihnachtskarten

Gratis: Grußkarten & Geschenkanhänger ausdrucken!

Mehr erfahren
Die Tafel festlich decken

Die Tafel decken

So wird der gedeckte Tisch zum festlichen Highlight.

Mehr erfahren
Weihnachtlich backen

Weihnachtlich backen

Verführerische Keksrezepte und festliche Backtrends.

Mehr erfahren
Festlich dekorieren

Festlich dekorieren

Dekotrends & Tipps für ein weihnachtliches Zuhause.

Mehr erfahren
Den Weihnachtsbaum schmücken

Den Baum schmücken

Stimmungsvolle Ideen rund um den Weihnachtsbaum.

Mehr erfahren
Backen wie die Profis

Backen wie die Profis

Mit diesen Tipps wird das Keksebacken ein Vergnügen.

Mehr erfahren
Mit Liebe backen

Mit Liebe backen

Tolle Tipps für Ihren neuen Lieblingskuchen!

Mehr erfahren