Gemeinsam Textilkreisläufe schließen

Tchibo und Re-Use Austria holen Textilspenden zurück in den Kreislauf

Seit 18 Jahren ist Nachhaltigkeit integriert in unsere Geschäftstätigkeit. Dabei fokussieren wir uns insbesondere auf Kreislaufwirtschaft und Klimaschutz. Genau darauf zahlt unsere Initiative im Bereich Textil-Recycling ein. Zusammen mit unserem Partner Re-Use Austria und den sozialwirtschaftlichen Mitgliedsbetrieben wird Heimtextilien ein zweites Leben geschenkt. Ungenutzte Textilien sollten nicht im Schrank verstauben oder einfach entsorgt werden, sondern eine zweite Chance bekommen. Das schont Ressourcen und Klima!

„Wir starteten mit der Idee „Zweites Leben“, um gemeinsam mit unseren Kund*innen den Weg hin zu einer nachhaltigeren Textilwirtschaft zu gehen und ein stärkeres Bewusstsein für wertschätzenden Konsum zu schaffen. In unserer Sortimentsauswahl sind uns Qualität und Langlebigkeit schon im Produktdesign sehr wichtig und auch nach der Nutzung gibt es sinnvolle Weiterverwendungen, wie über die sozialwirtschaftlichen Re-Use Austria Mitglieder.“

Die sinnvolle Textilspende

Haben wir nicht alle Textilien zuhause, die wir nicht mehr verwenden, obwohl sie noch in gutem Zustand sind? Eindeutig zu schade sie wegzuwerfen. Wir schaffen durch ausgewählte Rücknahmeaktionen in unseren Filialen eine sinnvolle Spendenmöglichkeit, um gemeinsam mit unserem Partner Re-Use Austria möglichst viel davon im Kreislauf zu behalten und weiterzuverwenden. Als Dankeschön, gemeinsam Textilkreisläufe zu schließen, erhalten unser Kund*innen einen Einkaufsgutschein*.
Gemeinsam mit

So funktioniert`s:

Im Aktionszeitraum können aussortierte, gut erhaltene Textilien der genannten Kategorie in allen Tchibo Filialen österreichweit zurückgegeben werden. Die Verwertung erfolgt über das Netzwerk der sozialwirtschaftlichen Re-Use Austria Mitgliedsbetriebe. Das gemeinsame Ziel dieser Initiative ist, ungebrauchte Heimtextilien im Kreislauf zu halten und möglichst viel davon in die Wiederverwendung zu bringen.
Mit der fairen Kleiderverwertung beschäftigen wir uns schon länger, seit 2019 zusammen mit Re-Use Austria. Ein erstes Ergebnis ist die 2020 initiierte Plattform sachspenden.at , eine wichtige Orientierungshilfe für Konsument*innen zur sozial fairen und gemeinnützigen Spende von Altkleidern.

„Tchibo ist eine kundenorientierte Marke mit ständigem Engagement in Sachen Nachhaltigkeit. Re-Use Austria unterstützt die Tchibo Initiative ‚Zweites Leben‘ tatkräftig mit seinem Netzwerk sozialwirtschaftlicher Textilsammler und -verwerter. Gemeinsam wollen wir einen wirksamen Schritt Richtung Ressourcenschonung sowie Wertschätzung von Qualität und Langlebigkeit setzen und damit auch ein Zeichen gegen Fast Fashion. Dieses Leuchtturmprojekt ist ein gutes Beispiel wie die textile Kreislaufwirtschaft gemeinsam mit Kund*innen vorangetrieben werden kann,“ so Matthias Neitsch, Geschäftsführer von Re-Use Austria.

Fortsetzung nach Piloterfolg

Im März 2023 wurde das Projekt zur Wiederverwendung
von Textilien gestartet, bei dem Kund*innen ihre gut erhaltene Bettwäsche in jeder Tchibo Filiale österreichweit
abgeben konnten.

• Die Sammelware konnte anschließend
zu 36 % über die Second-Hand-Shops der Re-Use Austria
Mitglieder in die Wiederverwendung gehen,
weitere 58 % fanden einen Sinn im Textilrecycling.

• Auch bei der Folgeaktion im August für Handtücher
konnten insgesamt 93 % im Kreislauf bleiben,
davon waren 67 % in Re-Use Qualität.

• In beiden Fällen lag die Quote für die thermische
Verwertung unter 7 %.

Im Rahmen der zweiten Aktion führten wir
eine interne Befragung durch, um mehr Erkenntnisse
über bisherige Gewohnheiten und Motive der Tchibo Kund*innen
in Bezug auf Textilspenden zu gewinnen.
Das Ergebnis fiel eindeutig aus: Aufgrund des großen Interesses
und des klaren Wunsches der Kund*innen wird die
Re-Use-Initiative 2024 fortgesetzt.
Dabei bezieht Tchibo neben der bewährten Heimtextilien
künftig auch Damenbekleidung ein, um den Bedürfnissen der Kund*innen noch besser gerecht zu werden.

2 gute Gründe für eine Textilspende:

Wird wiederverwendet

Produkte möglichst lange im Kreislauf zu behalten ist ein wichtiger Baustein innerhalb einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft. Heimtextilien bietet vom Materialmix her hohe Chancen für Re-Use oder Recycling.

Unterstützt einen guten Zweck

Durch die Zusammenarbeit mit Re-Use wird sichergestellt, dass die Sammelware bei den sozialwirtschaftlichen Betrieben landet. Das unterstützt gemeinnützige Projekte, schafft Arbeitsplätze und ist sinnstiftend für die Spender*innen.
Die Textilien sollen gut erhalten und gewaschen sein - in der Qualität, wie du sie auch im Freundeskreis weitergeben würdest. Denn: wir streben Re-Use, also die Wiederverwendung an, um die Textilien möglichst lange im Kreislauf zu behalten und stärken damit die sozialwirtschaftliche Textilsammlung und -verwertung.
Wir haben für dieses Jahr 4 Aktionen eingeplant. Gemäß der Kund*innenbefragung werden sich diese auf Heimtextilien und Damenbekleidung beziehen. Die erste Re-Use Aktion bezieht sich auf Bettwäsche und gilt von Montag, 04.03.2023, bis Samstag, 23.03.2024. Über die nächsten Aktionen erfährst du direkt in deiner Tchibo Filiale oder auf unseren Medien.
Du kannst im Aktionszeitraum auch öfter eine Spende abgeben, wichtig ist uns, dass es sich um haushaltsübliche Mengen, der für den Aktionsraum definierten Textilien handelt, die in einem guten und gewaschenen Zustand sind.
Nein, die Rücknahme der Textilien erfolgt markenunabhängig. Ziel ist, den sozialwirtschaftlichen Textilsammlern und -verwertern des Re-Use Austria Netzwerks möglichst hochwertige Sammelware zur Verfügung zu stellen.
Die gesammelten Textilien gehen an die Mitglieder des Re-Use Austria Netzwerks. In einem ersten Schritt wird hoffentlich möglichst wenig Kaputtes oder Verunreinigtes aussortiert, denn dies kann nur mehr in den Restmüll zur thermischen Verwertung gehen. Sozialwirtschaftliche Sammelorganisationen sortieren danach die qualitativ hochwertige Ware aus. Sind die Textilien teilweise nutzbar, gehen sie ins Textilrecycling und können zur Herstellung von Fasern, Dämmstoffen oder Putztüchern dienen. Sind die Textilien in einem guten Zustand, wird der beste Weg und zwar die Wiederverwendung eingeschlagen. Das geschieht durch Verkauf in den Second-Hand-Shops oder unter bestimmten Voraussetzungen auch durch kostenlose bzw. stark rabattierte Abgabe an sozial Bedürftige. Mit den Erlösen aus dem Verkauf (nach Abzug der eigenen Kosten) werden wiederum karitative Projekte finanziert. Die regionalen Kreisläufe führen zu hoher Wertschöpfung – im Inland sind die besten Preise zu erzielen – und dienen der Schaffung von integrativen Arbeitsplätzen in Sammlung, Sortierung und Verkauf. Der Weiterverkauf der restlichen Ware erfolgt bei sozialökonomischen Betrieben an seriöse internationale Händler.
Weitere Fragen und Antworten zur Fairen Kleiderverwertung findest du auch hier.

* -20 % auf einen Non Food Einkauf bei Bettwäschen-Spende im Aktionszeitraum 04.03. bis 23.03.2024. Ausgenommen Gutscheine, Partneraktionen, Kaffee/-maschinen, Coffee Bar, Tchibo mobil und preisgebundene Bücher. Bei Retoure kann der Rabatt nicht rückerstattet werden. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar. Keine Barablöse. Änderungen, Irrtümer sowie Satz- und Druckfehler vorbehalten. Nur gültig in der Tchibo Filiale.