Der Gründer und das Logo der Rösterei Buena Vida Coffee Club

Buena Vida Coffee Club
Kaffeerösterei aus Potsdam

Wir sind eine Kaffeerösterei im Herzen Potsdams und haben es uns auf die Fahne geschrieben, Spezialitätenkaffee für jeden Menschen zu einem erlebbaren Genuss zu machen. Es ist unsere Passion, jeder einzelnen Bohne und jeder Tasse die Wertschätzung zukommen zu lassen, die sie verdient haben und wir wollen die Schönheit und Vielfalt des Spezialitätenkaffees deutlich machen.

Alle Kaffees von Buena Vida Coffee Club auf roasted.

 
  • Buena Vida Coffee Club - Ana Sora Omni Roast - 250 g Ganze Bohne
Buena Vida Coffee Club
Blaubeere, Ananas, Früchtetee
Intensität:56 Röstung:36
250 g Ganze Bohne
15,50
€/kg 62,00
Schnellansicht
 
wenige verfügbar
Buena Vida Coffee Club
Toffee, Zartbitterschokolade, Reife Traube
Intensität:56 Röstung:56
250 g Ganze Bohne
13,50
€/kg 54,00
Schnellansicht
 
Bald wieder bestellbar
  • Buena Vida Coffee Club - Nutorious 2.0 Espresso - 250 g Ganze Bohne
Buena Vida Coffee Club
Haselnuss, Milchschokolade, Clementine
Intensität:56 Röstung:46
250 g Ganze Bohne
13,50
€/kg 54,00

Die Rösterei Buena Vida Coffee Club stellt sich vor!

Eine tätowierte Hand nimmt Kaffeebohnen aus einer Röstertrommel

Ein großer Schluck "Buena Vida" für alle, bitte

Unsere Rösterei haben wir im Sommer 2014 mit dem Anspruch gegründet, das "Buena Vida" – also "das gute Leben" – für alle erlebbar zu machen. Unsere Ziele – bei unseren Kundinnen und Kunden für einzigartige Kaffeegenussmomente zu sorgen, bei den Menschen im Ursprung eine faire Bezahlung weit über den Börsenpreisen zu garantieren und innerhalb unseres Teams einen sicheren Job zu bieten, in dem man sich wohlfühlt – haben wir uns schon früh gesteckt, seither hoch gehalten und stets danach gestrebt, diese weiter zu verfolgen.
Ein Mitarbeiter der Rösterei Buena Vida Coffee Club bedient eine Maschine

Der Startschuss fiel in Berlin

2007 hat mich ein damaliger Kollege, mit dem ich in einem Café gearbeitet habe, zu einem Specialty Coffee Shop mit nach Berlin genommen und mir dort die Kaffeeszene gezeigt. Ich hatte morgens um 8 Uhr meinen ersten Specialty Espresso und es hatte mich beinahe erschlagen. Da war sehr viel, was ich nicht kannte und tatsächlich auch anfangs nicht mochte. Ich hatte ja damals keine Ahnung, wie komplex Kaffee ist. Die Säure war der Hammer. Wir zogen dann durch einige weitere Coffee Shops und da wurde mir erstmalig bewusst, was Kaffee alles sein kann und vor allem wie toll diese kleine familiäre Subkultur innerhalb der Specialty Kaffeeszene damals war. Da wollte ich gleich dazugehören und bewarb mich wenige Wochen später in einem der Coffee Shops, welche wir an diesem Tag besucht hatten.

Geschmack & Drumherum müssen passen

Auf der Suche nach neuen Kaffees schauen wir nach Geschmäckern, welche "boom" machen, nach Geschichten und Projekten, welche wie wir die Welt möglicherweise ein kleines oder ein großes Bisschen besser machen wollen. Natürlich müssen zudem die Qualität der Kaffees und die Rahmenbedingungen beim Anbau stimmen, das versteht sich von selbst. Langfristig haben wir das Ziel, so transparent wie möglich zu werden und Kaffee ausschließlich direkt zu importieren, da wir so den größtmöglichen Einblick über die fairen Anbau- und Erntebedingungen haben – aber eben auch um unseren Kundinnen und Kunden gegenüber größtmögliches Vertrauen in unsere Arbeit und unsere Werte zu vermitteln.

5 Fragen an Patrick von Buena Vida

Ein Mitarbeiter der Rösterei Buena Vida Coffee Club steht vor einer Röstertrommel
① WAS HAT DICH MOTIVIERT, KAFFEERÖSTER ZU WERDEN? ?
Zum einen war es die reine Komplexität des Handwerks. Die Leidenschaft, welche ich vor 10 Jahren bei einigen Kollegen gespürt und gesehen habe, hat mich angesteckt. Und als ich damals das Ausmaß der potenziellen Aromen dieser kleinen Kirsche erkannt habe, habe ich für mich entschieden, damit möchte ich arbeiten. Zudem bin ich auch wahnsinnig gern Gastgeber und mag es, Menschen in kleinem oder großem Kreis durch das, was wir machen, ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

② WAS TREIBT EUCH AN?
Ich denke, es sind die Menschen in unserem Leben. Einerseits sind es Kunden, zu denen wir mittlerweile eine jahrelange Beziehung aufgebaut haben und manche zu echten Freunden wurden, Bauern und Importeure zu denen sich freundschaftliche Beziehungen aufgebaut haben oder unsere eigenen Familien und das Privileg, diese mit einem so schönen Job ernähren zu dürfen.

③WARUM HABT IHR DIESEN NAMEN FÜR EURE RÖSTEREI GEWÄHLT? ?
Weil wir das 'Buena Vida', also das gute Leben durch unsere Liebe zum Kaffee für so viele Menschen wie möglich erlebbar machen wollen. Auf der einen Seite geschmacklich für unsere Kunden und auf der anderen Seite verlässlich, langfristig und fair für die Bauern und Importeure, mit denen wir arbeiten dürfen.

④ WANN SEID IHR MIT EINER KAFFEERÖSTUNG ZUFRIEDEN? ?
Wenn das von mir gewünschte Profil so funktioniert, wie ich mir das vorstelle und der Kaffee so schmeckt, wie ich es mir als Ziel gesetzt habe, dann bin ich glücklich. Wenn ich nach dem Rösten den Kaffee probiere und mir denke "Jap, das isses", dann bin ich glücklich. Wenn meine Kunden das Gleiche sagen, umso glücklicher.

⑤ WAS BEDEUTET "GUTER KAFFEE" FÜR DICH?
Im Endeffekt muss er mir schmecken, im besten Fall kann ein guter Kaffee auch eine Tasse Kurzurlaub sein. Ich mag komplexe Geschmäcker in einer Tasse. Es sollte sein wie ein geschmackliches Samenkorn, welches wir auf unserer Zunge pflanzen und welche sich dann immer mehr entwickelt und im besten Fall immer neue, gute Aromen zum Vorschein bringt.

bestseller

Die Kaffeeempfehlung von Buena Vida Coffee Club:
Nutorious 2.0 Espresso

»Meiner Meinung nach ist er sowohl geeignet für Kaffeetrinker der eher traditionellen Geschmäcker als auch für unsere Kunden, welche Specialty Coffee schon zu verstehen wissen und eine gewisse Fruchtigkeit im Kaffee lieben.«
Der Inhaber Patrick von der Rösterei Buena Vida Coffee Club
Patrick
Inhaber von Buena Vida Coffee Club
Bald wieder bestellbar
  • Buena Vida Coffee Club - Nutorious 2.0 Espresso - 250 g Ganze Bohne
Buena Vida Coffee Club
Haselnuss, Milchschokolade, Clementine
Intensität:56 Röstung:46
250 g Ganze Bohne
13,50
€/kg 54,00
Ein Flat White wird gebrüht
Eine Tasse Kaffee mit Latte Art steht auf einem Holztisch

In vier Schritten zum perfekten Nutorious 2.0 Espresso


Wir empfehlen dir die Zubereitung in einer Siebträgermaschine. Als Espresso perfekt, aber auch großartig mit Milch, ob im Cappuccino oder im Espresso Macchiato.

So geht's:

  1. Stelle die Wassertemperatur deiner Siebträgermaschine auf 95°C ein.

  2. Wir empfehlen 17 g Kaffee. Am besten du mahlst den Kaffee frisch mit der Handmühle oder einer elektrischen Kaffeemühle. Wähle einen feinen Mahlgrad.

  3. Nutze den Tamper, um das Kaffeepulver festzudrücken und spanne den Siebträger ein. Starte danach direkt den Brühvorgang.

  4. Bei 17 g Kaffee, sollten 34 ml Kaffee wieder aus der Siebträgermaschine rauslaufen. Insgesamt sollte der ganze Brühvorgang in 24-27 Sekunden abgeschlossen sein.