×
Um Ihnen ein bestmögliches Shopping-Erlebnis bieten zu können, verwendet Tchibo Cookies. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Speicherung von Cookies zu. Mehr erfahren
Schließen

Wir baden in Spaß

Steigen die Temperaturen, freut man sich auf eine Abkühlung im Schwimmbad, am See oder Meer. Damit keine Langeweile aufkommt und Spaß an der Tagesordnung steht, haben wir viele abwechslungsreiche Spiele für Groß und Klein zusammengestellt.

Fischer, Fischer

Einer steht an einem Punkt im Wasser, die anderen stehen in einigem Abstand gegenüber. Auf die Frage „Fischer, Fischer, wie tief ist das Wasser?“, denkt man sich eine Zahl und eine Art zu Schwimmen, z.B. wie ein Hund, aus. Ist dies festgelegt, versucht man, ohne dem Fischer ins Netz zu gehen, auf die andere Seite zu kommen. Wer gefangen wurde, hilft in der nächsten Runde, die Übrigen zu fangen.

Schatztaucher

Wie der Name schon sagt, werden „Schätze“ unter Wasser versenkt, die dann bei einem Tauchgang gefunden werden müssen. Für kleine Kinder und Nichtschwimmer eignen sich oft Gegenstände, die auf dem Wasser schwimmen – z.B. ein Schwimmflügel oder ähnliches. So kann man es auch gut an See und Meer spielen, wenn das Wasser zu trübe zum Tauchen ist.

Weißer Hai

Hier versucht man, fette Beute zu machen und alle einzufangen. Wer dem Hai entkommt, wird zum nächsten Fänger. Toll ist auch, Bänder an die Badesachen zu binden, die gesammelt werden müssen. So kann für das Ergattern der meisten Bänder ein Belohnungssystem in das Spiel einbauen.

Steine ditschen

Der Klassiker schlechthin und natürlich eher am See als im Freibad machbar. Man spielt nach einem Punktesystem: Wessen Stein am häufigsten über die Wasseroberfläche hüpft, erhält die meisten "Ditscher" gutgeschrieben.

Wellenlauf

Bei diesem Spiel durchquert man das Wasser nicht schwimmend, sondern laufend. Ziel ist es, an einen Punkt zu gelangen, der vorher abgemacht wurde. Dafür starten alle gleichzeitig von derselben Position aus. Wer als Erstes das Ziel erreicht, hat gewonnen.

Fährmann

Dieses Spiel eignet sich für eine größere Gruppe von Kindern, die sich teilen lässt. Beide Teams legen eine bestimmte Strecke auf einer Luftmatratze zurück. Dabei kann man ein Seil quer zum Schwimmbecken spannen, an dem man sich herüberziehen muss. Oder man lässt die Kinder von einem zum anderen Beckenrand paddeln. Die Mannschaft, die als erstes alle Spieler einmal hat übersetzen lassen, gewinnt.

Badekappenwanne

Mit ein paar Bechern kann man aus einer Badekappe einen privaten Pool im Schwimmbad machen. Am besten spielt man es in zwei Teams mit zwei Erwachsenen und mindestens vier Kindern. Sie treten gegeneinander an. So schnell wie möglich muss die Badekappe mit Wasser gefüllt werden, so dass die Kinder zum Schluss in der Kappe sitzen können.

Stille Post unter Wasser

Dieses Spiel bringt nicht nur Spaß, sondern alle zum Lachen. Genau wie an Land muss ein Wort flüsternd weitergegeben werden. Nur unter Wasser ist das ziemlich schwierig, weshalb man sich etwas einfallen lassen muss, um das richtige Wort zu erkennen. Zum Beispiel durch die Beobachtung der Mundbewegung unter Wasser.

Ideen für mehr Spaß im Wasser

    
  • Schwimmbrett mit Wasserspritze
Integrierte Wasserspritze – Reichweite ca. 6 m
9,99
8,00
Schnellansicht
Leider ausverkauft
  • 4 Tauchbälle
Leuchtende Farben für Tauchspaß im Wasser
9,99
8,00