Schließen

Bio (Biokaffee, Organic Coffee)

Als Biokaffee wird Kaffee bezeichnet, der das Bio-Siegel trägt. Dieses Siegel kennzeichnet Kaffee aus kontrolliert ökologischem Anbau. Das Ziel dabei ist es, Maßstäbe in Bezug auf Nachhaltigkeit bzw. für die Schonung der Ressourcen und der Umwelt zu setzen. Nur wenn beim Anbau des Kaffees bestimmte Standards und Vorschriften eingehalten und nachgewiesen werden, darf dieser das Bio-Siegel tragen. Vor allem im englischen Sprachraum ist Biokaffee auch als Organic Coffee bekannt.

Wer vergibt das Bio-Siegel für den Kaffee?

In Deutschland wird das Bio-Siegel allgemein vom Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft vergeben. Die Einhaltung der Bestimmungen wird von staatlich zugelassenen Kontrollstellen überprüft. Die Kontrollen finden einmal jährlich statt. In ihrem Rahmen werden alle Erzeugungs- und Verarbeitungsstufen der Produkte überprüft. Seit einiger Zeit gibt es zudem ergänzend das europäische Bio-Siegel, das auch in anderen EU-Ländern als Erkennungszeichen für Produkte aus kontrolliert biologischem Anbau gilt.

Ist Biokaffee besser als normaler Kaffee?

Biokaffee ist in Bezug auf die Qualität nicht generell besser oder schlechter als normaler Kaffee. Er ist jedoch besser für die Umwelt. Durch den nachhaltigen Anbau wird die Natur geschont. Dies kommt auch den Menschen – den Farmern und letztlich auch den Verbrauchern – zugute. Beim Anbau von Biokaffee werden beispielsweise statt umweltschädlichen chemischen Düngern nur natürliche Düngemittel wie etwa Kuhdung eingesetzt. Zur Schädlingsbekämpfung werden anstelle von Pestiziden Nützlinge verwendet. Dadurch wird zum einen der durch herkömmlichen Kaffeeanbau sonst teilweise stark belastete Boden für die Zukunft fruchtbar gehalten. Zum anderen helfen diese Methoden dabei, die Artenvielfalt in den Anbaugebieten zu erhalten. Biokaffee unterscheidet sich von herkömmlichem Kaffee außerdem auch häufig in der Weiterverarbeitung: Er wird in der Regel langsamer und bei geringerer Hitzezufuhr geröstet. Dadurch werden mehr Bitterstoffe abgebaut, sodass der Kaffee verträglicher wird. Durch die schonende Röstung kann sich Kaffee aus biologischem Anbau daher auch positiv auf die Gesundheit auswirken. Nicht explizit abgedeckt durch das Bio-Siegel sind die sozialen oder wirtschaftlichen Aspekte der Nachhaltigkeit. Für diese gibt es andere Siegel.

Wie erkennt man Biokaffee?

Biokaffee wird durch das Bio-Siegel auf der Verpackung gekennzeichnet. Zu erkennen ist dieses an seiner sechseckigen Form und dem Bio-Schriftzug. Das EU-Bio-Logo ist ein Euro-Blatt auf grünem Hintergrund. Auch Tchibo bietet Kaffee aus ökologischem Landbau an.